KONTAKT

Solarstrom und E-Mobilität stabilisiert auch die Netze

Immer wieder machen Warnungen Schlagzeilen, dass durch den Ausbau der E-Mobilität eine Überlastung der Stromnetze und damit ein Blackout drohe. Doch Netzbetreiber warnen vor Panikmache und unterstreichen die positiven Effekte einer intelligenten Kombination von Photovoltaik und Elektromobilität.

So verweist Boris Schucht, Vorsitzender der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz darauf, dass durch das intelligente Laden zu Hause auch die Stromnetze stabil halten können und die Kunden profitieren. Denn wenn Hausbesitzer überschüssigen Solarstrom vom eigenen Dach für das Laden ihres E-Autos nutzen, müssen sie hierfür keinen extra Strom aus dem Netz beziehen.

Hausspeicher helfen dabei, dass das E-Auto auch dann geladen werden kann, wenn die Sonne nicht scheint. Wenn zusätzlicher Strom benötigt wird, hilft moderne Ladetechnik dabei, dass das E-Auto außerhalb der Hauptverbrauchszeiten zeitversetzt geladen wird. Es gehe vor allem darum zu verhindern, dass an Stoßzeiten am frühen Abend zu viel Ladestrom gleichzeitig aus dem Netz gezogen wird, so Schucht. Etliche Versorger bieten deshalb mittlerweile auch spezielle Tarife an, die es Kunden ermöglichen bis zu 80 Prozent an Netzentgelten zu sparen, wenn sie netzverträglich laden.

Auch Dienstleister wie Jedlix setzen auf flexible Tarife für netzstabilisierendes Laden. Hierbei werden die beteiligten E-Autos virtuell gepoolt und dann über das Netz „aufgetankt“, wenn die Stromnachfrage geringer ist. Renault ist an dem Start-up beteiligt. Die Nutzung gebrauchter E-Auto-Akkus als Second-Life-Batterien für solare Heimspeicher liegt ebenfalls im Trend. Dies bietet beispielsweise Powervault an. Auch Nissan verkauft nicht nur E-Autos, sondern vertreibt in Zusammenarbeit mit Eaton komplette PV-Anlagen mit Speicher plus intelligenter Ladetechnik. 

Einen aktuellen Überblick über die neuesten Lösungen für eine intelligente Kombination von Photovoltaik und Elektromobilität bieten unter dem Dach der The smarter E die Power2Drive und die Intersolar Europe vom 20. bis zum 22. Juni 2018 in München.