KONTAKT

Webinar: Atom- und Kohleausstieg – Kann Photovoltaik die wachsende Stromlücke schliessen?

Welche Weichenstellungen sind von der Bundesregierung zu erwarten?

Marktforscher von EuPD Research warnen vor einer Strom-Erzeugungslücke als Folge des Atom- und Kohleausstiegs, eines wachsenden Strombedarfs und der stärkeren Elektrifizierung des Mobilitäts- und Wärmesektors. Nur wenn die Photovoltaik bereits ab 2020 deutlich stärker ausgebaut wird und mit einer Erweiterung von Speicherkapazitäten und Power-to-X-Lösungen kombiniert wird, können Versorgungssicherheit und Klimaschutz gleichermaßen gewährleistet werden.

Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor, die The Smarter E Europe - Europas größte energiewirtschaftliche Plattform - der Bundesverband Solarwirtschaft und EuPD Research initiiert haben. Erfahren Sie mehr darüber, welche Rolle Photovoltaik, Energiespeicher und Power-to-X künftig in der deutschen Stromerzeugung spielen und wie die Elektromobilität den Stromverbrauch beeinflusst. Welche politischen Weichenstellungen sind kurzfristig notwendig und vor dem Hintergrund der aktuellen Klimadebatte absehbar, um den Ausbau der Photovoltaik deutlich zu beschleunigen?

Melden Sie sich zu unserem Webinar am 27. September an und chatten Sie live mit unseren Experten.

Details

Datum27. September 2019
Zeit10 Uhr MESZ
Dauerca. 60 Minuten
KostenKostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt
Referenten

Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW e.V & Vizepräsident des BEE e.V.

Dr. Martin Ammon, Geschäftsführer, EuPD Research GmbH

ModeratorHorst Dufner, Head of The smarter E Europe, Solar Promotion GmbH

Sprache

Deutsch

Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer, BSW e.V.

Carsten Körnig ist Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW) und Vizepräsident des Bundesverband Erneuerbare Energien e.V.

Der BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.V. setzt sich gemeinsam mit seinen über 500 Mitgliedsunternehmen mit Nachdruck für einen verstärkten Ausbau der Solarenergie und Solarspeicher in Deutschland ein und kämpft gegenwärtig u.a. für ein Heraufsetzen der PV-Ausbauziele sowie eine Abschaffung des Solardach-Deckels und der „Sonnensteuer“.

Dr. Martin Ammon, Geschäftsführer EuPD Research GmbH

Seit dem Jahr 2000 steht EuPD Research für primärdatenbasierte Forschungs- und Beratungsleistungen im Energiemarkt sowohl im nationalen als auch im internationalen Kontext. Das Arbeitsfeld der EuPD Research orientiert sich an den vier Grundsäulen der Energiewende: Strom, Wärme, Mobilität und Energieeffizienz. Die Schwerpunkte unserer Expertise liegen aktuell in den Technologien Photovoltaik, Stromspeicher, Wärmepumpen und Elektromobilität.

Horst Dufner, Head of The smarter E Europe, Solar Promotion GmbH