Mittwoch, 15. Mai 2019

Zeit

09:00 - 10:30

Ort

ICM München,

Raum

Saal 12

Zum Kalender hinzufügen

Agrovoltaics - Sharing Resources for Multiple Benefits

09:00
09:05

Welcome and Introduction

  • Stephan Schindele, Project Manager Agrophotovoltaics, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Deutschland

09:05
09:25

Title to be AnnouncedAgroPV in the International Context: Technology Transfer and Institutional Designs

  • Maximilian Trommsdorff, Project Manager Agrophotovoltaics, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Deutschland

09:25
09:45

The Impact of PV-FF Parks on Micro-climate, Water Balance and Plant Growth

  • Ulrike Feistel, Professor, University of Applied Sciences Dresden (HTWD), Deutschland

09:45
10:05

Solar Sharing: Symbiosis of PV and Agriculture in Japan

  • Koichi Sugibuchi, Director, Senior Analyst - PV Business Consulting Division, RTS Corporation, Japan

10:05
10:25

Dynamic Agrivoltaism - Helping Agriculture to Meet the Challenges of Climate Change While Generating Electricity

  • Jérémie Kurc, Managing Director - Power Division, Sun’R, Frankreich

10:25
10:30

Q&A

Referenten

 Stephan Schindele
Stephan Schindele
Project Manager Agrophotovoltaics, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Deutschland
 Maximilian Trommsdorff
Maximilian Trommsdorff
Project Manager Agrophotovoltaics, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Deutschland
 Ulrike Feistel
Ulrike Feistel
Professor, University of Applied Sciences Dresden (HTWD), Deutschland
 Koichi Sugibuchi
Koichi Sugibuchi
Director, Senior Analyst - PV Business Consulting Division, RTS Corporation, Japan
 Jérémie Kurc
Jérémie Kurc
Managing Director - Power Division, Sun’R, Frankreich

Zusammenfassung

Die Agrophotovoltaik ist ein neuartiges System, das die gleichzeitige Nutzung von Ackerland sowohl zum Anbau von Nutzpflanzen als auch zur Energieerzeugung ermöglicht. Diese aus Fernost stammende, vielversprechende Technologie war zuletzt Gegenstand wichtiger europäischer Studien, da das Interesse an einer potenziellen Antwort auf die doppelte Bedrohung aus steigender Energienachfrage und sich abzeichnender weltweiter Nahrungsmittelverknappung weiter zunimmt. Diese Session betrachtet die Möglichkeiten einer Co-Existenz von Energieerzeugung und Nahrungsmittelproduktion, untersucht die bis dato entwickelten Konzepte - darunter modulare Konzepte auf der Grundlage zweiseitiger Solarzellen - und diskutiert die künftigen Aussichten der Agrophotovoltaik. Diese Sitzung wird gemeinsam von Intersolar und Fraunhofer ISE organisiert.