Intersolar Europe

Messe: 20.-22. Juni 2018
Konferenz: 19.-20. Juni 2018

KONTAKT

Innovations- und Anwenderforum: Neue Modelle für die Eigenversorgung aus Solaranlagen: Geschäftsmöglichkeiten und Auswirkungen auf die Stromnetze

Veranstalter

Veranstalter

Donnerstag, 01. Juni 2017

12:30 - 15:30 Uhr

Messe München Halle A4, Stand A4.530

Je kleiner die Photovoltaik-Stromgestehungskosten und je höher die Endstrompreise sind, desto wirtschaftlich rentabler wird es, einen Teil des erzeugten Stroms zur Eigenversorgung zu nutzen.In Deutschland wie auch in Frankreich werden neue Rahmenbedingungen geschaffen, welche die Eigenversorgung erleichtern bzw. die Möglichkeiten für deren Anwendung erweitern.Im Rahmen der Verabschiedung des Energiewendegesetzes in Frankreich im August 2015 wurden die ersten Schritte zur Schaffung von Rahmenbedingungen der Photovoltaik-Eigenversorgung eingeleitet. Diese wurden mit der Verordnung vom 27. Juli 2016 präzisiert. Gleichzeitig wurden neue Fördermechanismen eingeführt. Ein Tariferlassentwurf für Anlagen mit einer Leistung unter 100 kW hat den Weg zum Verkauf von überschüssigem Strom geöffnet.


In Deutschland ist die Eigenversorgung schon seit Jahren etabliert, 2014 machte der PV-Eigenverbrauch bereits ca. 5,6 Prozent des Photovoltaikstroms aus. Um die Eigenversorgung um neue Verbraucher zu erweitern, sieht das im Juli 2016 verabschiedete EEG 2017 eine Verordnungsermächtigung vor, welche die Bedingungen für Mieterstrom verbessern soll. In einer vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) im Februar 2017 röffentlichten Studie werden technische und administrative Hemmnisse zur Einführung von Mieterstrommodellen festgestellt.


Im Rahmen der Messe Intersolar wird das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) am 1. Juni 2017 ein Side-Event zum Thema „PV-Eigenversorgung“ veranstalten. Das Side-Event soll durch den Beitrag von französischen und deutschen Vertretern, welche neue Geschäftsmodelle entwickeln, die Entwicklungen der Branche näher beleuchten.

Zum Kalender hinzufügen

Donnerstag

01. Juni 2017

12:30

12:40

Begrüßung und einleitende Worte

Pierre Robion, Stellvertretender Generalkonsul der Republik Frankreich in München

12:40

13:00

Voraussetzungen und Hindernisse einer massiven Entwicklung der PV-Eigenversorgung: Ergebnisse der Studien der IEA-RETD zu „Prosumers“

Kristian Petrick, Operating Agent, IEA Technology Collaboration Programme for Renewable Energy Technology Deployment (IEA-RETD)

13:00

13:20

Erfahrungsbericht aus der Pilot-Ausschreibung für PV-Eigenverbrauch von Gewerbegebäuden in Frankreich

Gauthier Dieny, Photovoltaik-Entwicklungsverantwortlicher, GreenYellow

13:20

13:40

Geschäftsmodelle und technische Gestaltung von Mieterstrommodellen in Deutschland

Florian Henle, Geschäftsführer, Polarstern

13:40

14:30

Podiumsdiskussion: Bringt die PV-Eigenversorgung einen Paradigmenwechsel für Stromnetze und –märkte?

— Sylvia Lamaty, General Manager Frankreich, Solarwatt
— Bernhard Rindt, Geschäftsführer, Egrid applications & consulting
— Julien Tchernia, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender, ekWateur

14:30

15:30

Empfang und Networking